Weinbau

Weinbau

Die Vernaccia Nera ist eine Variation der roten Rebsorte Vitis Vinifera. Sie ist von guter Wuchskraft mit mittelgrossen Blättern und bildet gefiederte, dichte Trauben mit kleinen schwarz-violetten Beeren mit weichem, aromatischem Fruchtfleisch. Es ist eine spätreife Rebe und somit wenig anfällig gegen Frühlingsfrost. Dank dem besonderen Mikroklima entwickelt sich ein besonders würziger Geschmack der reifen Beere, der an Nelken, Zimt und schwarzer Pfeffer erinnert.

Diese Rebsorte wird bereits seit der Römerzeit in diesem Gebiet angebaut und wird urkundlich erwähnt im Bullentin des Landwirtschaftsminiseriums von 1876. Dort wird die Vernaccia Nera zur besten roten Traube erklärt zur Herstellung von Tafelwein.

Das heutige Anbaugebiet der kontrollierten Ursprungsbezeichnung ist auf ein begrenztes Gebiet von nur 37 km2 rund um die Gemeinde Serrapetrona beschränkt. Diese liegt in der Provinz Macerata auf über 500 müM am Fusse der Monti Sibillini. Die Ausrichtung nach Süd-Ost ist einer fast konstanten Windströmung von Meer her ausgesetzt. Die Rebstöcke an den Hängen wurzeln tief im lehm-und kalkhaltigen Boden und sind starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht ausgesetzt.

Das Weingut Terre di Serrapetrona besitzt sieben kleine Parzellen von insgesamt 20 Hektaren von denen 80 Prozent der Vernaccia Nera gewidmet sind und die restlichen 20 Prozent Pecorino, Sauvignon Blanc und Sangiovese.

Wie seid alten Zeiten sind die Rebflächen von Wiesen, Olivenhainen und Wäldern eingerahmt.

TERRE DI SERRAPETRONA
Tenuta Stefano Graidi
Via Colli 7/8 - 62020
Serrapetrona (MC) Italia
Tel: +39 0733 908329
info@terrediserrapetrona.it

NUR FÜR ITALIEN EINKAUFEN

X